Pressemitteilungen

 

Aktuell: Köln, 18. April 2012


VOX und Birga Dexel holen die Katzen auf die Couch!


Dreiteilige "hundkatzemaus"-Miniserie mit Katzenexpertin Birga Dexel ab dem 21.4. um 18:00 Uhr bei VOX
Alles für die Katz'? Dass man Hunde erziehen kann, wissen die VOX-Zuschauer spätestens, seitdem sich Hundeprofi Martin Rütter um ein besseres Miteinander von Mensch und Tier bemüht. Während der gut erzogene Hund aufs Wort hört, gelten Erziehungsversuche bei Katzen immer noch als vergebliche Liebesmüh und fast schon als Widerspruch in sich. Viele Katzenbesitzer schätzen gerade die Unabhängigkeit der Tiere, die stets ihren eigenen Kopf zu haben scheinen und sich unseren Erziehungsversuchen konsequent entziehen. Dass im Zusammenleben von Katze und Mensch nicht immer alles optimal läuft und dass Missverständnisse zwischen Katzen und ihren Besitzern durchaus ausgeräumt werden können, das beweist Katzenexpertin Birga Dexel in der dreiteiligen "hundkatzemaus"-Miniserie "Katzen auf der Couch", die VOX ab dem 21. April um 18:00 Uhr zeigt.
Katzen sind beliebter denn je: In Deutschland werden mittlerweile rund 8,2 Millionen Katzen als Haustiere gehalten. Während es für Hunde und Pferde zahlreiche Experten gibt, die sich ihrer Eigenarten und Probleme annehmen, birgt das Verhalten von Katzen noch viele Rätsel. Wer hilft, wenn die geliebte Mieze die eigenen Gäste angreift oder nicht stubenrein werden will und die Halter überfordert sind? An dieser Stelle kommt Birga Dexel ins Spiel: Die auf Katzenverhalten spezialisierte Tiertherapeutin hat ein wachsames Auge auf verhaltensauffällige Katzen und ihre gestressten Besitzer: "Mir ist es ein wirkliches Bedürfnis, Menschen zu vermitteln, was Katzen wollen und brauchen." Die Berlinerin gibt beiden Seiten wertvolle Tipps für ein entspanntes Zusammenleben und versucht dabei stets, die Welt aus den Augen der Katzen wahrzunehmen.
In "hundkatzemaus" wird die Tiertherapeutin mit gleich drei schwierigen Fällen konfrontiert: In der ersten Folge hilft die Expertin Familie Sander und ihrem Kater "Piwi". Vor neun Jahren kam er zusammen mit Katze "Lilly" aus dem Tierheim zu ihnen. Das Problem: Besucher haben es bei den Sanders schwer, denn der Kurzhaar-Kater geht gerne zum Angriff über - besonders Beine und Füße sind in Gefahr. Nun haben Maike und Martin Sander ein Baby bekommen. Wird "Piwi" auch bei der kleinen Anni die Krallen ausfahren, wenn diese ins
Krabbelalter kommt? Maike Sander: "Eigentlich haben wir ein Familienidyll, aber leider ist der Kater unseren Besuchern gegenüber aggressiv. Mittlerweile hat er sich zu einem kleinen Raubtier entwickelt." Die Sanders sind völlig verunsichert und überlegen bereits schweren Herzens, ihren Stubentiger wieder wegzugeben. In ihrer Verzweiflung wenden sie sich an Birga Dexel. Die Katzenexpertin entdeckt schnell, dass die Besitzer die Probleme ihres kleinen Raubtieres ganz falsch einschätzen. Ein effektives Trainingsprogramm für Katze und Halter muss her, damit "Piwi" endlich entspannt ist, wenn Besucher in sein Revier eindringen. Kann die Katzenexpertin den Auszug des verhaltensauffälligen Katers noch verhindern?
In der zweiten Folge (am 28. April um 18 Uhr bei VOX) muss Birga Dexel einen echten Generationenkonflikt lösen: Seit sich Christian Lorenz zu seiner alteingesessenen Hauskatze "Bagira" (15) ein kleines Kätzchen dazugeholt hat, hängt der tierische Haussegen mächtig schief. "Bagira" war es zwar schon immer gewohnt, in kätzischer Gesellschaft zu leben. Und als ihr Partner starb, wollte Christian ihr etwas Gutes tun und der drei Monate alte "Balthasar" zog ein. Doch entgegen der Erwartungen ist die ältere Katze ganz und gar nicht begeistert. Sie meidet das neue Katerchen "Balthasar", das natürlich spielen will und Anschluss sucht. Kommt er ihr zu nahe, wird er verprügelt. Und auch "Bagira" zieht sich immer mehr zurück. Christian weiß nicht mehr weiter und wendet sich an Birga Dexel. Die Katzenexpertin überrascht ihn mit einem ungewöhnlichen Lösungsvorschlag.
Der letzte Fall (am 5. Mai um 18 Uhr bei VOX) dreht sich um die alte Feindschaft zwischen Hund und Katze: Dagmar Fischer ist ein Katzenmensch mit Leib und Seele. Dass ihre geliebte "Finchen" keine Kuschelkatze, sondern eine launische Diva ist, macht ihr daher nichts aus. Doch nun gibt es ein großes Problem: Dagmar möchte mit ihrem Freund Marco zusammenziehen, der mit Katzen gar nichts am Hut hat - er ist ein typischer Hundemensch und besitzt einen alten Boxermix namens "Spike", den wiederum "Finchen" auf den Tod nicht ausstehen kann. Wie gewöhnt man also eine hundehassende, renitente Katzendame an einen liebenswerten Hundeopa? Kein leichter Fall, aber Birga Dexel weiß, wie es ein Happy End geben könnte.


Bei Rückfragen: VOX Presse & Kommunikation, Katrin Kraft, Tel.: 0221/456-81506
Bei Fotowünschen: VOX Bildredaktion, Lotte Lilholt, Tel.: 0221/456-

Archiv:

Muß meine Katze auf die Couch ? Verhaltenstherapie für Katzen

Berlin, 13.4.2011. Katzen sind die beliebtesten Haustiere: 8,2 Mio.Katzen leben in deutschen Haushalten. Zeigt die Katze Verhaltensauffälligkeiten: außerhalb der Katzentoilette zu urinieren oder zu koten, die Tapete zu zerkratzen, die Gardinen hochzujagen oder aggressiv auf ihren Halter und Artgenossen zu reagieren, wird die Beziehung zwischen Mensch und Tier auf eine harte Probe gestellt.

„Katzen werden verhaltensauffällig, wenn ihre artgemäßen Bedürfnisse nicht ausreichend verstanden und erfüllt werden“, so Birga Dexel, Katzentherapeutin aus Berlin.

Die Natur hat sie perfekt für ein einzelgängerisches Leben als Beutegreifer ausgestattet. Katzen sind reviertreu und bevorzugen Routine und stabile Lebensbedingungen. Das viele Katzen trotzdem ein erfülltes Leben in unseren Wohnstuben führen und enge Bindungen zu ihren Haltern eingehen, ist eine enorme Anpassungsleistung dieser intelligenten Tiere. Einige Katzen sind jedoch mit einem Leben als reine Wohnungskatze oder mit Veränderungen im Haushalt wie einer anderen Katze oder einem Baby überfordert. „Aufs Sofa zu urinieren ist dann oft die letzte Möglichkeit für die Katze auf ihre Probleme aufmerksam zu machen. Verhaltensauffällige Katzen brauchen schnelle Hilfe, viele Katzenhalter warten zu lange , bevor sie sich professionelle Beratung suchen. Vertane Zeit, wo Mensch und Tier leiden“, sagte Birga Dexel.

Die meisten Verhaltensprobleme können therapiert werden. Für einen Erfolg der Therapie ist die aktive Mitarbeit des Katzenhalters von entscheidender Bedeutung.

Birga Dexel live im Gespräch mit Steffen Hallaschka bei Stern TV / RTL zum Thema Katzentherapie am 13.4.2011 ab 22.30 Uhr.

Birga Dexel initiierte und leitete sieben Jahre ein Schutzprojekt für Schneeleoparden in Zentralasien, ist Mitglied internationaler Katzengremien und wurde für ihre Arbeit mit dem "Tropheé des Femmes" Preis der Umweltstiftung Yves-Rocher ausgezeichnet. Birga Dexel ist in eigener Praxis in Berlin tätig (www.tierberatungspraxis.de) und bietet Einzelberatungen, Seminare und Weiterbildungen für Katzenhalter, Tierärzte und Tierheilpraktiker an.

Pressekontakt: Birga Dexel, Praxis für Tierberatung, Telefon 030-85967161, Telefax: 03212 8596716. mail: tierberatungspraxis@web.de. Im Internet unter: www.tierberatungspraxis.de . Fotos zum Abdruck nach Rücksprache erhältlich.

 

Pressemitteilung vom 27.10.2010

Clickertraining für Katzen: Bewegung und Spaß für Mensch und Tier

Einladung zu den Vorträgen „Clickertraining für Katzen“ mit Vorführung durch Fernsehkater Filou auf der Heimtiermesse Berlin vom 29.10. – 31.10.2010

Berlin, 27.10.2010. Katzenlangeweile ade !Clickertraining wird heute erst richtig für Katzen entdeckt: dabei sind sie ideale und dankbare Kandidaten. 8,1 Millionen Stubentiger leben in deutschen Haushalten, viele von ihnen als reine Wohnungskatzen. „Geclickerte Katzen sind glücklich und fit. Katzen wollen geistig und körperlich gefordert werden. Gelangweilte unterforderte Katzen neigen eher zu Verhaltensproblemen als ausgelastete Tiere“, so Katzentherapeutin Birga Dexel von der Praxis für Tierberatung Berlin.

Das Clickertraining ist eine gewaltfreie Trainingsmethoden.Es wird ohne Bestrafung und nur durch positive Bestärkung von erwünschtem Verhalten gearbeitet.Clickertraining beschreibt das Antrainieren von Aufgaben wie in den Transportkorb zu gehen oder von Bewegungsabläufen mithilfe des Clickers. Der Clicker ist ein kleines Hilfsgerät, das dem Kinderspielzeug Knackfrosch ähnelt (ein geprägter Stahlblechstreifen, montiert in ein Gehäuse, der beim Biegen ein lautes Knackgeräusch erzeugt).

„Mit dem Clickertraining kann man spielerisch wichtige alltagsrelevante Tätigkeiten stressfrei und effektiv üben. Dazu gehört u.a. sich bürsten lassen, am Kratzbaum kratzen und auf den Tierarztbesuch vorbereiten. Haben Mensch und Tier erst einmal Gefallen am gemeinsamen Training gefunden, können unterschiedlichste Kunststücke und Tricks erlernt werden. Hierbei sind der Kreativität von Mensch und Tier keine Grenzen gesetzt“, sagte Birga Dexel.


Die Heimtiermesse Berlin vom 29.10. – 31.10.2010 bietet Einführungsvorträge zum Clickertraining mit Birga Dexel auf der Showfläche sowie an StandG 17. Höhepunkt ist die Vorführung von Kater Filou mit seiner Trainerin Anke Giesemann. Der erfahrene Katzenfernsehstar Filou wird seine mit dem Clickertraining erlernten Kunststücke vorführen.

Veranstaltungsort: Heimtiermesse Berlin vom 29.10. – 31.10.2010. Arena Berlin, Eichenstraße 4, 12435 Berlin. Vorträge zum Thema Clickertraining für Katzen und Vorführungen des Kater Filous auf der Showfläche und an Stand G 17 zu folgenden Zeiten: Freitag 29.10 um 12.15 Uhr und um 14 Uhr. Weitere Vorführungen mit Filou am Stand um 10.30 Uhr und 16 Uhr. Samstag, 30.10.2010 um 15 Uhr. Weitere Vorführungen mit Filou am Stand um 10.30 Uhr, 12.30 Uhr sowie 17.30 Uhr.

Sonntag, den 31.10.2010 um 12.50 Uhr. Weitere Vorführungen mit Filou am Stand um 10.30 Uhr und 15 Uhr.

Pressekontakt: Birga Dexel, Praxis für Tierberatung. Tel: 030-85967161, mail: kontakt@tierberatungspraxis.de. www.tierberatungspraxis.de.

Anke Giesemann und Kater Filou. Tel: 030-85967161,mail: info@katzendressur.de, www.katzendressur.de. Fotos zum Abdruck nach Rücksprache erhältlich.

 

Pressemitteilung vom 8.8.2010 Weltkatzentag  

Aktuelle Lebenssituation und Probleme von Hauskatzen:
Deutschlands bekannteste Katzenexpertin startet Smart Vet-Vortragsreihe

Berlin, 8.8.2010 Die aus TV und Radio bekannte Katzentherapeutin Birga Dexel eröffnet am Sonntag, dem 24.08.2010 eine neue Vortragsreihe in den Smart Vet-Tierarztpraxen Borgsdorf und Teltow. Thema sind Verhaltensprobleme bei Katzen und praktische Lösungen für die Tierhalter.

Der 8. August ist der offizielle Weltkatzentag. Hierzulande sind Katzen mit 8,2 Millionen Exemplaren mit großem Abstand die beliebtesten Haustiere. „Aber nicht in allen Fällen gelingt es, dass Katzen in unseren Wohnstuben fernab des ursprünglichen Katzendaseins glücklich und zufrieden sind“ sagt Birga Dexel, Deutschlands bekannteste Katzenflüsterin.. Zeigt die Katze Verhaltensauffälligkeiten, wie z.B. außerhalb der Katzentoilette ihre Geschäfte zu erledigen, die Tapete oder das Sofa zu zerkratzen, die Gardinen hochzujagen oder aggressiv auf ihren Halter und Artgenossen zu reagieren, dann wird das Verhältnis zwischen Mensch und Tier auf eine harte Probe gestellt. „Viele meiner Kunden wundern sich, weshalb ihr Liebling plötzlich sein „Geschäft“ mitten in der Wohnung macht, Wände und Möbel zerkratzt oder sich aggressiv verhält. Oftmals gibt es gerade bei Katzen einen Grund für dieses Verhalten, nur können die Tierhalter nicht die Sprache der Katzen verstehen. „Verhaltensprobleme können ausgelöst werden, wenn Katzen nicht artgerecht gehalten werden, Halter unzureichend über die natürlichen Bedürfnisse der Stubentiger informiert sind und so Missverständnisse zwischen Mensch und Tier entstehen“, so Katzenexpertin Birga Dexel.

Die neue Vortragsreihe richtet sich an Katzenfans und jene, die wissen wollen, wie ihr Haustier tickt. Die Veranstaltungsorte – die SmartVet-Tierarztpraxen in Borgsdorf und Teltow - sind bewusst gewählt. Die Praxen sind aufgrund ihres hohen medizinischen und Servicestandards in der Umgebung sehr bekannt. Erfahrene Tierärzte kümmern sich hier nicht nur im Krankheitsfall um das Haustier. Ein wichtiger Punkt bei SmartVet bildet eine regelmäßige Gesundheitsvorsorge, die mit den Tierhaltern individuell abgestimmt wird. Damit entspricht Smartvet der steigenden Wahrnehmung des Haustiers als Lebenspartner und Familienmitglied.

Birga Dexel führt in Berlin eine Praxis für Tierberatung mit dem Schwerpunkt Katzenverhalten. Sie ist Mitglied internationaler Katzengremien und wurde für ihre Arbeit mit der "Tropheé des Femmes" der Umweltstiftung Yves-Rocher ausgezeichnet.

Birga Dexel „Muss meine Katze auf die Couch? Verhaltensprobleme und Lösungen“
Sonntag, 24.08.2010 18:30 – 21:00 Uhr
SmartVet Tierarztpraxis, im Pflanzen Kölle Rosenstraße 50, 16556 Borgsdorf bei Berlin
Sonntag, 25.08.2010 18:30 – 21:00 Uhr

SmartVet Tierarztpraxis, im Pflanzen Kölle Asternstraße 2, 14513 Teltow
Begrenzte Teilnehmerzahl. Unkostenbeitrag 8 Euro. Anmeldungen erbeten.

Pressekontakt: Birga Dexel, Praxis für Tierberatung, Willmanndamm 13, 10827 Berlin. www.tierberatungspraxis.de. Tel: 030 85967161, kontakt@tierberatungspraxis.de

 

Berliner Tiertafel veranstaltet Event zum Weltkatzentag
Am 8. August 2009 ist Weltkatzentag.Die Veranstaltung findet in den Berliner Räumen der Tiertafel, in der Mörikestr. 15 in 12437 Berlin in der Zeit von 11 – 16.30 Uhr statt und ist kostenlos

Presseinfo als PDF zum Download

 

Erfahren Sie, wie Sie mit der Team Methode nach Linda Tellington-Jones und Tierkommunikation den Alltag mit Ihrem Tierfreund harmonischer miteinander meistern!
Informationsveranstaltung am 17.6.2007 am Hundeauslaufgebiet Grunewaldsee, Parkplatz Paulsborn von 11 – 19 Uhr mit Evelyn Traylor, Tellington-Lehrerin und Birga Dexel, Praxis für Tierberatung
Presseinfo als PDF zum Download

 

Vortrag zum Thema: Mythos Katze - Vom Stubentiger bis zur Großkatze
am 30.3.2007 um 19.30 Uh
r
Veranstaltungsort: Urania Berlin e. V., An der Urania 17, 10787 Berlin, Karten unter Tel. 030 - 218 90 91. Normal: 5,00 €, Ermäßigt: 4,50 €, Mitglieder: 3,50 €
Presseinfo als PDF zum Download



Einladung zur Presskonferenz und zum Fototermin mit Tieren, Heimtiermesse Hannover am Montag, 29. Januar 2007, 11.OO Uhr


27.7.2006 Auszüge der Pressemitteilung der Berliner Heimtiermesse mit Schwerpunkt Tierkommunikation.
(27.7.2006 Berliner Heimtiermesse: Die Erlebnis Messe rund ums Heimtier. Vollständige PM unter http://www.berlinerheimtiermesse.de/content/dokumente/presseberichte/PM_Heimtiermesse270706.doc)



Portrait: Birga Dexel
Fotorechte: Birga Dexel. Bei Abdruck wird um die Zusendung eines Belegexemplars gebeten.